BannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Ordnungsamt regelmäßig im Speicherkoog

19. 07. 2020

Wie der Kreis Dithmarschen bekannt gegeben hat (auf seiner Facebook-Seite bzw. über die DLZ vom 20.07.2020), werden nun zwei Ordnungskräfte von der Unteren Naturschutzbehöre ab sofort bis Oktober regelmäßig im Speicherkoog unterwegs sein, um die Einhaltung der Verhaltensregeln zu kontrollieren. Dabei sind sie "befugt, Verstöße entsprechend zu dokumentieren, Personalien festzustellen und Beweise zu sichern."

 

Das finden wir von der BINS gut , denn in der Vergangenheit blieben Verstöße im Speicherkoog weitestgehend ungeahndet. Wir hoffen, dass die Ordnungskräfte in Zukunft Verstöße ahnden und im Gebiet durchgreifen werden, um bestehende Regeln durchzusetzen!.

Denn wir haben lange Zeit Verstöße moniert, dokumentiert und der Naturschutzbehörde zugeleitet, ohne dass etwas passiert wäre. Über das Bündnis'90/Die Grünen konnte im vergangenen Jahr erreicht werden, dass der Speicherkoog regelmäßig Thema im Agrar- und Umweltausschuss des Kreises Dithmarschen wurde. Wir danken insbesondere Susanne Hilbrecht, Abgeordnete des Kreistags, für ihren Einsatz! Unter anderem Ihr Einsatz hat bewirkt, dass neue Stellen bei der Unteren Naturschutzbehörde und dem Ordnungsamt geschaffen wurden. In diesem Jahr sind mehrfach Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt worden. Wir bemerken, dass sich die Autofahrer besser als im Vorjahr an die zulässige Höchstgeschwindigkeit halten. Wir haben insbesondere festgestellt, dass weniger tote Tiere auf den Straßen im Speicherkoog zu finden sind. Wir freuen uns, dass eine Verbesserung festzustellen ist. Vor allem freuen wir uns, dass der Kreis Dithmarschen die Notwendigkeit erkannt hat, dass der Naturschutz im Speicherkoog besser durchgesetzt werden muss. Es gibt noch viel zu verbessern! Auf geht's...