BannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Spendenaufruf: Verhindert die Ferienhäuser im Speicherkoog!

CROWDFUNDING! Keine Ferienhäuser im Speicherkoog Dithmarschen! Hier brüten sensible und vom Aussterben bedrohte Vögel!

 

Auch wenn die Umweltverträglichkeitsprüfung weiterhin aussteht, gehen die Pläne für die Ferienhaussiedlung im Speicherkoog weiter voran. Wir möchten nun einen auf Umwelt- und Naturschutzrecht spezialisierten Rechtsanwalt mit der genauen Prüfung beauftragen. Leider können wir sein Honorar nicht mal so eben stemmen. Es fällt uns sicher nicht leicht, um Geld zu bitten... Um ein Klageverfahren eines klageberechtigten Naturschutzverbands vorbereiten zu können, führt leider kein Weg daran vorbei. Wir bitten euch um eine Spende! Jeder Euro zählt! Danke für Eure Unterstützung!

 

Hier könnt ihr die Aktion unterstützen:

https://www.betterplace.org/de/projects/85473-verhindert-die-ferienhaeuser-im-speicherkoog-dithmarschen

 

Oder klickt auf diesen Link hier, dann könnt ihr auch direkt für uns spenden.

 

Bitte helft auch mit, den Link weiter zu verbreiten. Teilt ihn in sozialen Netzwerken oder schickt ihn an Freunde / Bekannte weiter. Jeder Cent hilft uns!

 

Klicken Sie hier, um die Inhalte von "betterplace-widget.org" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite "betterplace-widget.org"

 

 

Hier aus unsere Pressemitteilung vom 09.10.2020 dazu:

 

Spendenaufruf der BINS online
- Verhindert die Ferienhäuser im Speicherkoog Dithmarschen! -

Der Kampf um den touristischen Ausbau des Dithmarscher Speicherkoogs geht in die nächste Runde.
Mit Hilfe von „Crowdfunding“ sammelt die Bürgerinitiative für Naturschutz im Speicherkoog (BINS e.V.) nun übers Internet Spenden. Dafür musste sich der Verein bei Deutschlands größter Spendenplattform betterblace.org als gemeinnütziger Verein registrieren lassen.
Mit dem gesammelten Geld sollen die Baupläne des Kommunalunternehmens Tourismusförderung Speicherkoog (kurz: KU) von einem auf Umwelt- und Naturschutzrecht spezialisierten Fachanwalt geprüft werden. Diese Vorprüfung ist notwendig, um  ein Klageverfahren eines klageberechtigten Naturschutzverbands vorzubereiten.

Der Dithmarscher Speicherkoog ist Teil eines europäischen Vogelschutzgebiets, das für Brut- und Rastvögel internationale Bedeutung hat. Das Gebiet ist nach Angaben der Stiftung Naturschutz im vergangenen Jahr das einzige Gebiet in Schleswig-Holstein – und damit vermutlich auch deutschlandweit - gewesen, in dem der Kampfläufer erfolgreich gebrütet hat. Außerdem brütet hier die international vom Aussterben bedrohte und besonders störungsempfindliche Uferschnepfe. Auch seltene Orchideen-Arten sind hier noch zu finden.

Die Gemeinden Elpersbüttel, Nordermeldorf und die Stadt Meldorf haben sich zum Kommunalunternehmen Tourismusförderung Speicherkoog zusammengeschlossen. Sie beabsichtigen, eine Ferienhaussiedlung (mit etwa 50-60 Häusern), einen Wohnmobilstellplatz und weitere Übernachtungsmöglichkeiten in den Speicherkoog zu bauen.

Der Verein sieht durch die Pläne den Artenschutz in Gefahr und möchte dieses Vogelparadies so erhalten, wie es jetzt ist. Daher soll der Ausbau der touristischen Infrastruktur, insbesondere die Schaffung von weiteren Übernachtungsmöglichkeiten im Dithmarscher Speicherkoog verhindert werden.

 

 

Foto: Verhindert die Ferienhäuser im Speicherkoog Dithmarschen!